Warning: getimagesize(https://teilhabe.bagfa.de/wp-content/themes/bagfa_thb/_/img/logo.png): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /usr/www/users/bagfaall/wp-content/themes/bagfa_thb/_/php/excerpts.php on line 119

Warning: getimagesize(https://teilhabe.bagfa.de/wp-content/themes/bagfa_thb/_/img/logo.png): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /usr/www/users/bagfaall/wp-content/themes/bagfa_thb/_/php/excerpts.php on line 119

Warning: getimagesize(https://teilhabe.bagfa.de/wp-content/themes/bagfa_thb/_/img/logo.png): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /usr/www/users/bagfaall/wp-content/themes/bagfa_thb/_/php/excerpts.php on line 119

Warning: getimagesize(https://teilhabe.bagfa.de/wp-content/themes/bagfa_thb/_/img/logo.png): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /usr/www/users/bagfaall/wp-content/themes/bagfa_thb/_/php/excerpts.php on line 119

Fachtext

Stärkung der Zivilgesellschaft in der Flüchtlingshilfe. Die Perspektive der bürgerschaftlich Engagierten

Misun Han-Broich 2016

Was hat das mit dem Projekt zu tun ?

Dr. Han-Broich beschreibt den wesentlichen Eigenwert, den ein freiwilliges Engagement für geflüchtete Menschen hat: es ist dies die seelisch-emotionale Integration, das heißt die Entwicklung eines nahen und vertrauten Gefühls der neuen Gesellschaft gegenüber – weil nahe und vertraute Erfahrungen mit Freiwilligen als Vertreter/-innen dieser Gesellschaft gemacht wurden. Dieser Eigenwert verstärkt sich unserer Meinung nach noch, wenn die geflüchteten Menschen nicht nur Empfänger/-innen von freiwilligem Engagement sind, sondern selber aktiv werden. Han-Broichs Arbeiten unterstützen den Kerngedanken unseres Modellprojektes, geflüchteten Menschen den Weg in ein freiwilliges Engagement zu ebnen.

Im dritten Teil entwirft Dr. Han-Broich Ideen-Skizzen, die wir in der Konzeption und Ausgestaltung unseres Projektes aufgenommen haben. Besonders ihr Entwurf eines „Engagements für ein Engagement“ kommt unserem Projektaufbau mit Engagement-Tandems und gemeinsamen Engagement-Teams aus Menschen mit und ohne Fluchtgeschichte nahe.

Auch die Engagementbarrieren, die Dr. Han-Broich beschreibt und den Bedarf an Begleitung in ein Engagement, den sie daraus für die Geflüchteten schließt, nehmen wir in unserem Projektkonzept auf. Das Projekt entwickelt und erprobt verschiedenste Ansätze von Begleitung der Geflüchteten in ein freiwilliges Engagement.

Zusammenfassung

Eingangs entwickelt die Erziehungswissenschaftlerin Dr. Misun Han-Broich Wirkung und Leistung des bürgerschaftliches Engagements in der Flüchtlingshilfe – in den ersten beiden Kapiteln des Textes vorerst verstanden als ehrenamtliche Unterstützung von Geflüchteten durch Freiwillige. Die Autorin stellt einen wesentlichen Beitrag der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer/-innen besonders bei der seelisch-emotionalen Integration der Geflüchteten fest und entwickelt im dritten Kapitel notwendige Rahmenbedingungen, wie dieser wesentliche zivilgesellschaftliche Anteil an der Integration von Geflüchteten unterstützt und gefördert werden kann.

Dr. Han-Broich unterscheidet zwischen drei Dimensionen von Integrationsprozessen: zum einen die kognitiv-kulturelle Integration (der Geflüchtete erwirbt Sprachkompetenz und andere Fertigkeiten und Wissen, um sich in der für ihn neuen Gesellschaft zu orientieren), zum zweiten die sozial-strukturelle Integration (der Geflüchtete geht neue Beziehungen ein, baut soziale Netzwerke auf und kann gesellschaftlich partizipieren) und drittens die seelisch-emotionale Integration (der Geflüchtete fühlt sich der neuen Gesellschaft nahe und vertraut mit ihr). In einem zurückliegenden Forschungsprojekt hatte Dr. Han-Broich ehrenamtliche Flüchtlingshelfer und Geflüchtete befragt und dabei herausgefunden, dass die freiwilligen Flüchtlingshelfer besonders in der seelisch-emotionalen Integration den entscheidenden Beitrag leisten. In den persönlichen Begegnungen zwischen Ehrenamtlichen und Geflüchteten entsteht Nähe und Wärme, eine Begegnung gleichberechtigter Subjekte wird möglich. Auf der persönlichen Beziehungsebene leisten die freiwilligen Flüchtlingshelfer so einen ganz eigenständigen Beitrag zur Annäherung  von Geflüchteten und Gesellschaft, der von anderen Akteuren wie staatlichen Behörden oder professionellen Trägern der Sozialarbeit nicht erbracht werden kann.

Im dritten Kapitel denkt die Autorin die Möglichkeiten zivilgesellschaftlichen Engagements bei der Integration von Geflüchteten weiter: hier schließlich entwickelt sie innovative Ehrenamtsprojekte, die Geflüchtete nicht als Adressat/innen, sondern als Akteure von freiwilligem Engagement verstehen. Dr. Han-Broich entwirft drei Maßnahmenideen, mit deren Hilfe Geflüchtete als freiwillig Engagierte gewonnen werden können. Dieses sind (1) Freiwilligendienste auch für Geflüchtete (2) ein System bilateralen Austauschs gegenseitiger ehrenamtlicher Unterstützung zwischen jeweils einer/-m Geflüchteten und einer/-m Freiwilligen sowie (3) „Engagement für Engagement“. Mit letzterer Idee meint die Autorin Ansätze, bei denen Freiwillige Geflüchtete dabei unterstützen, Engagementbarrieren zu überwinden ein eigenes freiwilliges Engagement für sich zu finden.

Engagementbarrieren erkennt Dr. Han-Broich für Geflüchtete, weil diese über keine lokalen Netzwerke verfügen, kein Strukturwissen über die Zugangswege zu einem freiwilligen Engagement besitzen und unter Umständen aus Regionen geflohen sind, in denen ein zivilgesellschaftliches Engagement staatlicherseits nicht erwünscht oder gar mit Repressionen belegt sind. Auch mangelnde Sprachkompetenz, generell die belastende Lebenssituation und in ihr ein vermindertes Zutrauen zur eigenen Handlungsfähigkeit führen dazu, dass Geflüchteten der Weg in ein freiwilliges Engagement erst geebnet werden muss. Bereits länger Engagierte können hier als Wegbegleiter/-innen in ein eigenes freiwilliges Engagement der Geflüchteten wichtige Dienste leisten, indem sie sie an die Hand und dorthin „mitnehmen“.

Download

Stärkung der Zivilgesellschaft in der Flüchtlingshilfe

Quellen

Han-Broich, Misun:

Stärkung der Zivilgesellschaft in der Flüchtlingshilfe. Die Perspektive der bürgerschaftlich Engagierten. Arbeitspapier für die Reihe „Betrifft: Bürgergesellschaft“, Hrsg. Arbeitskreis Bürgergesellschaft und Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung. Berlin 2016